Studentenkonto Vergleich 2017 | Gratis Girokonto für Studenten

Zahlungseingang/Monat:
Euro
EC-Karte:
  
Kreditkarte:
  
Durchschnittliches Guthaben:
Euro
an
Durchschnittliches Minus:
Euro
an
Tagen
Zahlungseingang: 0 € / Guthaben: 0 € an 30 Tagen
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 12.06.2014. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2014 financeAds.net

  • Die besten Girokonten für Studenten, Auszubildende und Schüler ab 18 Jahre
  • Für dein Konto auch nach dem Studium oder der Ausbildung kostenlos
  • Kostenlose Kontoführung auch ohne monatlichen Geldeingang
  • Kostenlose Kreditkarte als Visa oder MasterCard inklusive möglich
  • Profitiere vom kostenlosen Bargeldservice im In- und Ausland
  • Sichere dir bis zu 120 € Startguthaben bei Kontoeröffnung
Gerade als Student oder Auszubildender (Azubi) ohne festes Einkommen besteht der Wunsch nach einem Girokonto ohne Grundgebühr und ohne laufende Kosten. Finde über den Studentenkonto Vergleich 2017 dauerhaft kostenlose Girokonten mit einer Kreditkarte ohne Jahresgebühr – ideal für das Auslandsstudium und auf Reisen.
Studentenkonto Vergleich

Als Student an der Fachhochschule oder Universität eingeschrieben? Kostenloses Studentenkonto über Vergleich finden.

Über den Kontovergleich können die Konten und direkt online eröffnet werden, unabhängig vom Studienort, der Stadt sowie der Hochschule, Fachhochschule, Uni / Universität, Privathochschule oder Gesamthochschule.

Was ist ein Studentenkonto?

Bei einem Studentenkonto handelt es sich normalerweise um ein ganz gewöhnliches Girokonto, welches sich jedoch bei vielen Banken und Sparkassen speziell an eine junge Zielgruppe zwischen 18 und 30 Jahren wie z.B. Studenten, Auszubildende (Azubi), Schüler, freiwillige Wehrdienstleistende oder Bundesfreiwilligendienstleistende aber auch Berufstätige richtet. Synonyme Begriffe für ein solches Konto sind auch: Junges Konto, Starter-Konto oder Jugendgirokonto.

„Nach dem Ende Ihres Studiums müssen Sie nichts weiter tun. Nutzen Sie einfach wie gewohnt die Vorteile des kostenlosen Girokontos.“ (Studentenkonto, ING-DiBa)
Viele Banken, Sparkassen, Raiffeisenbanken, Volksbanken, Sparda-Banken und PSD-Banken unterscheiden noch immer zwischen einem Girokonto für Studenten und einem Girokonto für Angestellte. In der Regel beschränken die Kreditinstitute die beim Studentenkonto standardmässige kostenlose Kontoführung an ein bestimmtes Alter oder das Ende der Ausbildung oder des Studiums. Danach werden in den meisten Fällen die ehemals kostenlosen zu kostenpflichtigen Konten. Einige Direktbanken wie z.B. die ING-DiBa machen es den jungen Kunden jedoch einfach, indem das Konto auch nach dem Studium oder der Ausbildung kostenfrei bleibt.

So ist z.B. das Jugendgirokonto FIRST-CASH Girokonto bei vielen Sparkassen nur bis zum Ende des 26. Lebensjahres kostenlos. Danach erwarten die Kunden zahlreiche Girokonto-Modelle, wie das Girokonto comfort, Girokonto basic, Girokonto intro,  Girokonto Premium, Girokonto smart oder Girokonto direct. Starke Kopfschmerzen für die Wahl des besten Girokontos sind vorprogrammiert inklusive einer monatlicher Kontoführungsgebühr oder zusätzlichen Kartengebühren für die Girocard und Kreditkarte.

Junge Bankkunden sollten sich also vor allem die Frage stellen, ob Sie für jeden Lebensabschnitt ein neues kostenloses Girokonto eröffnen wollen: Schülerkonto als Schüler, Studentenkonto als Student oder Auszubildender und ein normales Girokonto als Berufstätiger. Denn mit jedem Kontowechsel ist zahlreiche Arbeit verbunden, wie z.B. Änderung von Daueraufträgen, Lastschriften/Einzugsermächtigungen, Überweisungsvorlagen sowie die Änderung der hinterlegten Bankverbindung in Online-Shops. All dies kann vermieden werden, indem man sich bereits als Schüler, Auszubildender oder Student für das richtige Bankkonto entscheidet.

Checkliste für ein gutes Girokonto vom Schüler über den Azubi bis zum Student

  • Ist das Schülerkonto auch nach der Schule kostenlos?
  • Ist das Girokonto für Auszubildende auch nach der Ausbildung kostenlos?
  • Ist das Studentenkonto auch nach dem Studium weiterhin kostenlos?
  • Bleibt das Girokonto auch nach dem 27. oder 30. Lebensjahr kostenlos?
  • Wird das Girokonto ab 18 Jahren inklusive einer kostenlosen Kreditkarte angeboten?
  • Kann man als Student mit der kostenlosen Kreditkarte im Ausland kostenlos Bargeld abheben?

Kostenlose Kreditkarte für Studenten?

Girokonto Vergleich Studenten - Girokonto Student bei der ING-DiBa

Für Studenten ist auch die Kreditkarte von grosser Bedeutung, welche beim Studentenkonto kostenlos inklusive sein sollte. Auf Reisen und beim Auslandsstudium (z.B. Erasmus) in Spanien, Frankreich, Großbritannien, USA, Australien, Italien, Irland, Schweden, Norwegen, Kanada, Brazilien, China oder Japan ist der Service für weltweit kostenlos Bargeld abheben mit der Kreditkarte besonders wichtig. Studenten sparen sich hier beim Geld abheben die Gebühren an Geldautomaten und in Ländern ohne Euro-Währung die hohen Wechselgebühren in lokalen Wechselstuben. Auch beim Online-Shoppen, Mietwagen buchen oder Hotel reservieren ist den Kreditkarte nicht mehr wegzudenken, weshalb eine Kreditkarte heutzutage definitiv zu einem Girokonto für Studenten dazugehört. Banken und Sparkassen, die ein Studentenkonto ohne eine dauerhaft kostenlose Kreditkarte anbieten, bieten im Grunde genommen kein kostenloses Konto an.

Einige Banken fordern für die Ausgabe einer Studenten-Kreditkarte einen monatlichen Geldeingang auf dem Girokonto.

Wer darf ein Studentenkonto eröffnen?

Ein Studentenkonto richtet sich vor allem an Studenten und Auszubildende, welche das 18. Lebensjahr vollendet haben. Gewöhnlich müssen folgende Bedingungen erfüllt sein, damit es bei der Kontoeröffnung keine Probleme gibt:

  • Antragsteller ist volljährig (vollendetes 18. Lebensjahr)
  • Gute Bonität und keine negative Schufa
  • Konto darf nur privat genutzt werden
  • Der amtlich gemeldete Wohnsitz befindet sich in Deutschland

Insbesondere der Punkt Bonität ist für die wichtig, da einige Banken bereits bei der Kontoeröffnung einen Sofortdispo einräumen. Auch die Kreditkarte gibt es nur bei ausreichender Kreditwürdigkeit und einer sauberen Schufa-Historie. In die Bonitäts-Bewertung von Studenten und Auszubildende fliessen somit aktuelle Beschäftigungsverhältnisse (Nebenjobs, Studentenjob), Einkommensverhältnisse (BAföG, Unterhalt Eltern, Zuschuss Eltern), Informationen aus Wirtschaftsauskunftsdateien (SCHUFA, Bürgel oder Infoscore) sowie die Erfahrungen der Bank aus einer bisherigen Geschäftsbeziehung.

Notwendige Unterlagen für die Kontoeröffnung

Für Studenten ist eine Kopie der Immatrikulationsbescheinigung obligatorisch, die zusammen mit dem Kontoantrag an die Bank gesendet wird. Diese kann je nach Bank oder Sparkasse auch jährlich neu angefordert werden. Des Weiteren kann es vorkommen, dass Studenten oder Auszubildende im Zuge der Kontoeröffnung einen Gehaltsnachweis für Nebeneinkommen, die Kopie des BAföG-Bescheids oder des Ausbildungsvertrags nachreichen müssen.

Studenten-Girokonto mit Gutschrift

Viele Banken zahlen auch Studenten ein attraktives Startguthaben von bis zu 100 Euro bei einer Kontoeröffnung. Die Gutschrift oder das Startguthaben ist jedoch oft daran gebunden, dass das Konto auch als Hauptkonto genutzt wird. So muss z.B. das BAföG, Gehalt, Ausbildungsgeld oder das Stipendium auf das Girokonto eingehen, um die Prämie zu erhalten.

Studenten sollten sich nicht von kurzfristigen Prämien für eine Kontoführung locken lassen, die eine gebührenpflichtige Kontoführung nach dem Studium überdecken sollen.